Spielvorstellung – Fantasyworld

Heute gibt es endlich die Spielvorstellung zu meinem Erstlingsspiel. Natürlich befindet es sich noch am Anfang der Entwicklungsphase, aber dennoch denke ich wird es Zeit für eine Spielvorstellung. Dieses Spiel wird das offizielle “Erstlingsspiel” dieser Gameschmiede. Und genau als solches wird es auch vermarktet werden.

 

Fantasyworld – Storry

 

Die Hintergrundgeschichte

Es begab sich zu einer Zeit als Fernsehgeräte noch Luxusgüter höchster Klasse waren, und auch sonst nur wenig Technik in den Häusern exsistierte, irgendwo in einer Welt die unserer sehr ähnlich ist. Und doch ist sie komplett anders. In dieser Welt leben Wesen welche fast so aussehen als währen sie Menschen, und doch sind es keine. Sie sprechen, sie fühlen und sie sind zu ihresgleichen Sozial. Diese Welt wurde durch Zufall von einem Forschungsteam entdeckt, als man versuchte in die Traumwelt der Menschen einzudringen.

Ein Team von Abenteurern sollte diese “Fantasiewelt” genauer erforschen, aber als sie dort waren fühlte sich diese Welt nicht mehr an wie Fantasie. Es fühlte sich an, als währe das die Realität und die eigentliche Realität währe eine Fantasie. begeistert von all den Eindrücken verstreuten sich die Abenteurer in der Welt, um wirlich alles zu entdecken was man nur entdecken konnte. Dabei geschah es, das sie immer weiter in eine ihnen unbekannte Welt eindrangen und sich immer weiter von einander entfernten. Ihre eigentliche Mission war in Gefahr.

 

Die Gamestory

Der Abenteurer “Janko” (Name frei wählbar) erwacht irgendwo in einer Waldsiedlung und muss feststellen das seine Abenteurerkollegen fort sind. Jedoch kann er ohne seine Abenteurerkollegen nicht wieder zurückkehren, da jeder von ihnen einen Teil des Portalschlüssels hat. Und der Portalschlüssel komplett sein muss, um das Portal zur “realen Welt” zu öffnen. Auf der suche nach seinen Kollegen erlebt “Janko” allerhand Abenteuer und muss sich diversen Aufgaben und bösen Monstern in den Weg stellen. Doch wo sind seine Kollegen, wohin sind sie gegangen, wird er sie jemals wieder finden? In einer Welt die er nicht einmal kennt, wo er nicht einmal weiß wie groß diese wirklich ist?

 

 

Die Charaktere

 

Janko (Name frei wählbar, Spielerfigur):

Janko ist ein junger und dynamischer Mann, welcher gerade erst anfängt seinen Traum als Abenteurer zu leben. Er hat bei der Firma “Dreamtravel” angeheuert, da man ihm dort Abenteuer der extraklasse versprochen hat. Das Gehalt ist sehr gering, aber die Abenteuer entschädigen ihn für jedes noch so geringe Gehalt. Janko braucht nicht viel zum leben, und noch weniger um glücklich zu sein.
Sein größtes Hobby ist die Kunst des Schwertkampfes.

Gerald:

Gerald ist der Kopf des Teams, er hat die meiste Erfahrung in Abenteuerreisen und die beste Ausrüstung. Er liebt es ab und an einfach mal faul in der Sonne zu liegen und macht gerne verrückte Versuche. Man sagt ihm auch nach, dass er den Mount Everest bereits 10 mal bestiegen haben soll, ohne Ausrüstung. Ob das wirklich stimmt weiß aber nur er. Den Umgang mit Pfeil und Bogen beherrscht er in Perfektion.

Zecke:

Zecke ist eigentlich kein Abenteurer, sondern eher ein Computernerd. Er hat sich lediglich für die Reise nach Fantasyworld gemeldet um seine Computertechnik finanzieren zu können. Er hat jedoch einen großen Vorteil, er ist sehr einfallsreich wenn es darum geht nicht entdeckt zu werden. Normalerweise verbringt er 18 Stunden nur vor dem Computer, und programiert irgendwelche Programme für große Firmen oder hackt sich in diverse Firmen um deren Daten zu ruinieren.

Jacob:

Das Nesthäckchen des ganzen Teams, er ist der jüngste von allen. Jacob ist noch recht verspielt und will alles ausprobieren. Er liebt es sich in Gefahr zu bringen, wenn er dafür nur etwas anerkennung bekommt. Der Grund warum er im Team ist, ist unbekannt. Man munkelt, dass sein Vater da die Hände mit im Spiel hatte. Den Umgang mit Waffen kennt er nur aus dem Fernsehen, aber er ist sehr geschickt und lernt sehr schnell. Am liebsten jedoch zweckentfremdet er alltägliche Dinge zu Waffen.

 

Please follow and like us:
0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.